Kontakt

DRK Ortsverein Rhens
Am Bahnhof 11A
56321 Rhens

Tel. 02628-3225

info@drk-rhens.de

Im Notfall

Eingetragen von Guido Schultes am 07.05.2016

IMG_0447

Analogfunkverkehr war gestern – Digitalfunk ist die Zukunft.

Bereits im letzten Jahr hat der DRK-Ortsverein Rhens 10 neue Digitalfunkgeräte angeschafft. Dabei handelt es sich um
4 Geräte, die in den Fahrzeugen eingebaut sind und 6 mobile Geräte.
Voraussetzung für die Bedienung der Geräte sind verschiedene Ausbildungslehrgänge.
Im Kalenderjahr 2014 unterzogen sich alle Einsatzkräfte, die noch keinen Funklehrgang hatten, dem Sprechfunklehrgang alter Fassung um die Grundkenntnisse im Analogfunkverkehr zu erlangen.
Um fit für den Einstieg in den Digitalfunk zu werden mussten dann 2 Module im Rahmen des
E-Learning am PC absolviert werden. Voraussetzung für das Modul C, dass im April
absolviert worden ist. Es gab einen theoretischen Teil, der sich mit der Funktionsweise und den Möglichkeiten des Digitalfunks, den Betriebsarten und den rechtlichen Grundlagen befasste. Die Vorteile des Digitalfunks bestehen in einer besseren Übertragungsqualität, der Abhörsicherheit, die Erreichbarkeit großer Teilnehmerkreise auch über große Reichweiten, sowie eine große Sprach- und Datenkompression.
Im praktischen Teil ging es dann um die Funkgeräte selbst. Wie funktioniert ein Digitalfunkgerät? Welche Bedientasten gibt es? Wie werden die Gruppen eingestellt? Welche Gruppen kann das Rote Kreuz im Einsatz nutzen? Wo liegt der Unterschied zwischen einem fest eingebauten und einem mobilen Gerät? Ein Digitalfunkgerät besitzt einen roten Notrufknopf. Auch darüber sind die Einsatzkräfte informiert.
Die neu erworbenen Fähigkeiten werden im Laufe des Jahres im Rahmen der Schulungsabende oder bei Übungen vertieft, um die Sicherheit und Routine zu erlangen.