Kontakt

DRK Ortsverein Rhens
Am Bahnhof 11A
56321 Rhens

Tel. 02628-3225

info@drk-rhens.de

Im Notfall

Eingetragen von Guido Schultes am 17.05.2017

Der DRK-Ortsverein Rhens e. V. konnte verdiente Mehrfachblutspender aus den letzten 5 Blutspendeterminen auszeichnen. Besonders hervorzuheben sind zunächst 3 Ehrungen für 100-maliges Spenden. Gesteigert werden konnte diese Leistung nur noch durch die Auszeichnung für 150 Blutspenden. Diese Ehrung wurde erstmals in Rhens vergeben und stellt eine außergewöhnliche Leistung dar. Begonnen hatte die Veranstaltung mit einer Nachtwächterführung durch Rhens. Der Nachtwächter ließ sich in diesem Jahr krankheitsbedingt durch die Rhenser Stadtwache vertreten. Blutspender sind hart im Nehmen und so konnte auch das Regenwetter den Rundgang durch die Rhenser Straßen nicht verhindern. Start und Ziel war das Alte Rathaus, in dessen Räumlichkeiten auch die anschließende Ehrung stattfand. Marco Bergmann, stellvertretender Vorsitzender des DRK Rhens, begrüßte alle Blutspenderinnen und Blutspender, den Hausherrn Stadtbürgermeister Bogler und DRK-Arzt Helmut Hoffecker. In seiner Ansprache stellt er die besondere Leistung der Blutspender hervor: „Sie sind ganz besondere Menschen, denn Sie übernehmen mit Ihrer Blutspende gesellschaftliches Engagement und Verantwortung. Wer Blut braucht, ist darauf angewiesen, dass ein anderer Mensch bereit war, sein Blut zu spenden. Sie alle haben mehrfach Blut gespendet. Dafür möchten wir Ihnen heute danken.“ Stadtbürgermeister Bogler stellte die besondere Leistung der Spender heraus: „Jede Blutspende kommt bei Menschen an, die darauf angewiesen sind. Jeder kann in eine solche Situation kommen. Blutspenden, wie die ihre,  stellen sicher, dass geholfen werden kann. Das ist nicht selbstverständlich. Viele bedenken das nicht, gehen achtlos an den Plakaten vorbei und verschwenden keinen Gedanken an eine Blutspende. Sie alle tragen als Blutspender dazu bei, dass die Versorgung mit Blut funktioniert. Auch im 21. Jahrhundert kommt es auf den Menschen an. Wieviel kann doch ein kleiner Piks und etwas Zeitaufwand bewirken!“ DRK-Arzt Paul Helmut Hoffecker stellte den medizinischen Nutzen und die positiven Eigenschaften der Blutspende heraus. So ist beispielsweise durch eine Studie nachgewiesen, dass durch die Blutspende nachhaltig der Blutdruck gesenkt wird. Urkunden und Ehrennadeln erhalten Spenderinnen und Spender ab der 10. Blutspende. Je nach Anzahl der Spenden gibt es vom DRK-Ortsverein Rhens noch ein zusätzliches Präsent. Der Abend endete mit einem gemeinsamen rustikalen Imbiss, dem Döbbekuchen-Essen.