Kontakt

DRK Ortsverein Rhens
Am Bahnhof 11A
56321 Rhens

Tel. 02628-3225

info@drk-rhens.de

Im Notfall

Eingetragen von Guido Schultes am 24.02.2016

Der Vorsitzende Guido Schultes begrüßte alle Anwesenden, besonders den Ehrenvorsitzenden Norbert Bach, das Ehrenmitglied Anton Etzkorn und Kreisbereitschaftsleiter Franz Dreher. Er stellte fest, dass ordnungsgemäß eingeladen wurde und die Versammlung beschlussfähig ist. Guido Schultes nahm Bezug auf eine frühere Kampagne des DRK mit dem Titel „Wir sind da, wenn es darauf ankommt “ und schlug den Bogen ins Jahr 2015. „Der DRK-Ortsverein Rhens war mit seinen Einsatzkräften immer zur Stelle, wenn er gebraucht wurde! Damit meine ich nicht nur die Einsätze der First-Responder sondern auch viele andere Aktivitäten, die als Gesamtbild die Einsatzstatistik ergeben.“ Es folgte das Gedenken an verstorbene Vereinsmitglieder. In seiner Eigenschaft als Bereitschaftsleiter gab Guido Schultes Einblick in die Vereinsstatistik. Ausgehend von der personellen Ausstattung der Bereitschaft, zählte er die verschiedenen Einsätze auf und gab die Anzahl der geleisteten Einsatzstunden bekannt. Dabei differenzierte er zwischen den Sanitäts- und Verpflegungseinsätzen, den First Respondern und Ausbildungs- und Schulungsveranstaltungen. Abschließend nannte er die Zahl von 2.889 Stunden.
Der Bereitschaftsleiter dankte allen für die geleistete Arbeit. Die Leiterin des Jugendrotkreuzes Mariele Bach berichtete von einem schwierigen Jahr. Schatzmeister Thomas Bergmann bot in seinem Vortrag eine Kombination aus Zahlen, Fotos und Pressberichten. Ergänzend zum Bericht des Bereitschaftsleiters lieferte er die Zahlen für den Kauf des neuen Einsatzfahrzeuges oder die Ausstattung mit dem Digitalfunk. Er erläuterte die Rücklagen des Vereins und führte detailliert die Einnahmen und Ausgaben des Vereins auf. Cindy Polcher und Jana Alt hatten die Vereinsbuchführung geprüft. In ihrem ausführlichen Prüfungsbericht teilten sie mit, dass die Prüfung zu keinen Beanstandungen geführt hat und gaben darüber hinaus auch einige mahnende Worte mit auf den Weg.
Zum Versammlungsleiter wurde einstimmig Kreisbereitschaftsleiter Franz Dreher gewählt.
Dieser stellte den Antrag auf Entlastung des Vorstandes, der von der Versammlung einstimmig gewährt worden ist. Schatzmeister Bergmann stellte den Haushaltsplan 2016 vor.
Anhand einer Tischvorlage konnte jeder den Ausführungen folgen. Dem Haushaltsplan wurde einstimmig zugestimmt. Im Anschluss wurde Detlef Frickel für seine 25-jährige aktive Mitgliedschaft im Roten Kreuz geehrt und erhielt, Urkunde, Anstecknadel und zusätzlich
eine Urkunde des Bezirksverbandes.
Unter Punkt Verschiedenes berichtete Kreisbereitschaftsleiter Franz Dreher über die Veranstaltung „Rock am Ring“ und über die anstehenden Aktivitäten in der Flüchtlingshilfe.
Er forderte die Vereinsmitglieder auf, Werbung für das Rote Kreuz zu machen und neue Fördermitglieder zu gewinnen, denn diese sind eine wichtige Säule im DRK-Kreisverband Mayen-Koblenz. Er teilte mit, dass die First-Responder-Arbeit im gesamten Kreisgebiet gut läuft und auch die Alarmierung funktioniert. Er lobte die Rotkreuzarbeit vor Ort als vorbildlich und bezeichnete den Verein als einen verlässlichen Partner.
Nachdem es keine weiteren Wortmeldungen mehr gab konnte der Vorsitzende Guido Schultes mit dem nochmaligen Dank an alle Mitglieder und mit dem Wunsch die erfolgreiche Arbeit fortzusetzen die Versammlung um 21.55 Uhr beenden.